Album der Woche: James Arthur

Standard

Anständige Musik von Castingshowgewinnern zu finden ist schwer. Meistens bringen sie ein Album heraus und wenn’s gut kommt, gibt es noch ein zweites und dann heißt es „Adieu“. Wir haben uns heute mal das Debütalbum von James Arthur angehört und haben es zum Album der Woche gekürt! 😉 Das Wieso gibt es jetzt!

James Arthur ist dank seinem Songs Impossible in aller Munde gewesen. Bekannt wurde er durch die britische Version von The X Factor und er gewann die neunte Staffel. Vor seinem Sieg machte er auch schon Musik und veröffentlichte ein Album und eine EP Collection. 2011 bewarb er sich bei The Voice, doch das sollte irgendwie nicht sein und ein Jahr später gewinnt er bei The X Factor.

Seine erste Single Impossible schaffte es in der UK gleich auf die Spitze der Charts. Hier in Deutschland wurden wir erst im Frühjahr auf ihn aufmerksam. Im November erschien sein Debütalbum James Arthur, welches uns echt gut gefällt! 😉

Impossible hat uns nach einiger Zeit genervt und wir können es auch nicht mehr hören. Durch Zufall haben wir seine aktuelle Single You’re Nobody ‚Til Somebody Loves You gehört und die klingt ganz anders als Impossible und wir haben uns sofort in das Lied verliebt! You’re Nobody ‚Til Somebody Loves You ist ein peppiger Song und es ist einfach schön sich ihn anzuhören. Wer sich die Deluxe Edition anlegt, kriegt etwas geboten. 18 Titel und ein Musikvideo, dazu gibt es noch Akustikversionen einzelner Lieder und das alles für 10€!

Und wie klingt nun das Album? Nun die meisten Songs gehen eher in die Richtung von Impossible und sind etwas ruhiger, dennoch gefallen sie uns besser als Impossible. Sie klingen nicht so leidend, versteht ihr? Manche Songs könnten auch auf dem Soundtrack von einen Til Schweiger Film sein und während den emotionalen Szenen laufen. 😀 Man sollte sich das Album dennoch anhören, schon alleine wegen Emergency und You’re Nobody ‚Til Somebody Loves You. Letzteres ist wirklich ein Knallersong und wir kriegen im Moment einfach nicht genug von ihm! Wer eher seine ruhigen Lieder mag, dem könnte Get Down und New Tattoo gefallen.

Der Junge hat wirklich Talent und wir hoffen, dass wir da noch mehr hören werden…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s