Das Jahr 2013 aus Matilda’s Sicht

Standard

Das Jahr 2013 neigt sich so langsam aber sicher dem Ende hin und jedes Jahr gibt es von uns einen Jahresrückblick. Dieses Jahr haben wir uns mal überlegt, dass Lara und ich einen eigenen schreiben und unsere Highlights für euch zusammen fassen! 😉 Heute blicke ich auf das Jahr zurück und morgen Lara.

Wenn ich so auf das Jahr 2013 zurück blicke, muss ich gestehen, dass ich richtig stolz auf uns bin! Das zweite Jahr fresh4funky und was wir in diesem Jahr alles erreicht haben ist unbeschreiblich! So langsam aber sicher entwickelt sich eine Routine mit dem Bloggen, ich hab mich schon so sehr daran gewöhnt, dass ich mir ein Leben ohne fresh4funky gar nicht vorstellen kann!

Ich stöbere gerade in unserem Archiv, denn auswendig weiß ich gar nicht mehr, was dieses Jahr alles passiert ist. Klar die prägendsten Momente sind noch so präsent, als wäre es erst gestern passiert. Ich beginne mal chronologisch mit dem ersten Monat Januar!

Im Januar legten wir uns eine Facebook-Seite an und Monate später gratulierten uns Bands zum Geburtstag und schrieben uns etwas auf unsere Pinnwand, wir hätten nie gedacht, dass das passiert, als wir sie im Januar erstellten. Ich erinnere mich auch ganz gut daran, wie wir euch ganz stolz unsere Zusammenarbeit mit curt präsentierten! Im Januar hatten wir auch die Möglichkeit Cro endlich mal live zu erleben (siehe Artikel) und konnten seine Vorband SAM zum Interview treffen! An den Tag kann ich mich noch ganz genau erinnern, wie wir, ein paar Stunden vor Konzertbeginn, schon an der Stadthalle waren, um SAM zum Interview zu treffen. Eine lustige Angelegenheit war das… (siehe Artikel).

Der Monat Februar war nicht so spektakulär, genauso wie der März. Wir stellten Bands vor und hier und da gab es einen Konzertbericht oder ein Interview. Doch im Monat März führten wir unser erstes Interview per Telefon und zwar mit niemanden geringeren als mit Maeckes von den Orsons (siehe Artikel), aber auch das erste Interview auf Englisch feierte seine Premiere im März (siehe Artikel). Viele Interviews auf Englisch sollten noch folgen…

Der April ist geprägt von unseren Konzerten. Für mich ging es auf das Kasabian Konzert, dann sahen wir noch Wrongkong und Pickers. Die Monate Mai und Juni flogen so an mir vorbei und blieben nicht richtig in Erinnerung, erst der Juli ist wieder präsenter, denn da passierte echt viel! Ich führte mit der Band Shields einer meiner lustigsten Interviews für dieses Jahr und uns wurde das Angebot gemacht den kommenden Geburstag von fresh4funky zu feiern und wir sind nach Amsterdam gefahren! Ein wirklich sehr schöner Monat! 😉

Im August passierte nicht so viel, außer Urlaub und die Vorbereitungen für unsere fresh4funky Fete begannen. Denn der September stand schon in seinen Startlöchern. Ein paar Interviews, zwei Gastbeiträge und einer der längsten Artikel auf fresh4funky – das ist der September! Einer meiner Lieblingsinterviews dieses Jahr war mit Urban Cone, richtig nette Jungs und einer meiner Lieblingsbilder(siehe Galerie). Wir feierten 2 Jahre fresh4funky und die Erinnerung an die Fete und an den Tag sind wunderschön! Uns gratulierten Bands und die Fete war einfach nur richtig schön! Das könnt ihr alles noch einmal HIER nachlesen!

Die eigentlichen Highlights und die unvergesslichen Momente passierten im Oktober und November. Die Monate hängen auch zusammen, wegen dem Nürnberg.Pop Festival und dem PULS Festival!

Auf dem Nürnberg.Pop Festival interviewten wir OK KID, Abby und Wyoming. Drei richtig gute Bands und tolle Mitglieder! Lustigerweise, gut in dem Moment fanden wir das nicht so lustig, aber es hat auch seine guten Aspekte an sich, dass wir auf dem Nürnberg.Pop Festival Milky Chance verpassten. Denn so hätten wir Wyoming nicht kennen gelernt und hätten uns niemals in ihre Musik verliebt. Außerdem wären wir nie auf die Idee gekommen, dann eben zum PULS Festival zu fahren. Ans PULS Festival habe ich nur gute Erinnerungen und auch ein ganz anderes Gefühl, weil zum ersten Mal hatten wir einen Presseausweis um den Hals hängen und man wird ganz anders behandelt, wenn ihn trägt. 😉 Man kann das nicht wirklich erklären, aber es hat sich so toll angefühlt! Es hat so Spaß gemacht an dem Abend von Bühne zu Bühne zu rennen, zwischendurch noch ein Interview zu führen und sich dann wieder einen Auftritt an zuschauen. Durch den Abend wurde mir bewusst, wie sehr fresh4funky mir Spaß macht und ich mich auf das nächste Jahr freue! Ich freue mich auf neue Interviews mit Bands, die man vielleicht schon interviewt hat, aber auch mit neuen Bands. Ich bin gespannt, wie sich das mit fresh4funky alles entwickelt und was alles passieren wird…

An der Stelle auch noch mal ein großes DANKE! Das klingt vielleicht blöd, aber wenn Leute, also ihr, sich unsere Artikel hier nicht durchlesen würden, wäre das meiste gar nicht passiert und das wäre echt schade! Also bleibt uns treu und schaut auch nächtes Jahr wieder vorbei! 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s