Alben der Woche: Anna Aaron und Miss Platnum!

Standard

Das Motto für die heutigen Alben der Woche: Frauenpower!

Diese Woche haben wir uns nur Alben von Frauen herausgepickt und die klingen wirklich richtig gut, aber mehr gibts jetzt! 😉

Anna Aaron erwähnten wir vor kurzem erst in unseren Alben der Woche. Wir präsentierten euch ihre aktuelle Single Stellarling. Nun erschien auch ihr Album Neuro. Auffallend ist die Stimme von Anna Aaron. Sie klingt jetzt nicht besonders außergwöhnlich, aber dennoch gut. Im Großen und Ganzen finden wir ihr Album nicht schlecht, doch uns haut es nicht vom Hocker. Dennoch gibt es ein zwei Lieder, die man sich anhören sollte, bevor man sein Urteil bildet und das sind: Labyrinth und Totemheart.

Miss Platnum kennen wir spätestens durch Lila Wolken, doch wir haben uns nie so richtig mit ihrer Musik beschäftigt. Dann haben wir sie am Donnerstag im Living Room beim Joiz entdeckt und uns sofort in ihren Song Glück und Benzin verliebt. Letzte Woche erschien ihr gleichnamiges Album und nachdem uns Glück und Benzin schon so gut gefällt, mussten wir uns einfach auch das Album anhören! Mitdabei sind Yasha, Nico von K.I.Z und Marsimoto. Das Album klingt etwas ruhiger, obwohl nicht direkt ruhig, sondern eher lässig cool. Es sind keine tanzbaren, peppigen Lieder dabei, aber das ist in Ordung, weil das Album wirklich gut klingt! Glück und Benzin hat es uns am meisten angetan. Von dem Lied können wir einfach nicht genug bekommen. Es hat einfach klick gemacht 😉 Neben Glück und Benzin gehören 99 Probleme, Perfekte Illusion und Spiegelschrift zu unserem Favoriten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s